World's Largest Sheet Music Selection

4288423
4288423
4288423

Zwischentone

Musik-Geschichten aus dem 20. Jahrhundert

By Jochem Wolff, Armin Diedrichsen

Be the first! Write a Review
https://www.sheetmusicplus.com/title/zwischentone-sheet-music/4288423?aff_id=50330

Musik-Geschichten aus dem 20. Jahrhundert. Composed by Jochem Wolff, Armin Diedrichsen. Paperback. Coproduction dtv/Barenreiter. Book. 192 pages. Baerenreiter Verlag #BVK01525. Published by Baerenreiter Verlag (BA.BVK01525).

Item Number: BA.BVK01525

ISBN 9783761815250. 19.1 x 12.4 cm inches.

Koproduktion dtv/Barenreiter.

  • Geleitwort 
  • Vorwort 
  • 1900: Schwarze Musik am Eiffelturm. Die Weltausstellung in Paris 
  • 1902: Der Siegeszug der Schallplatte. Enrico Caruso 
  • 1904: Der Kunstler als homo politicus. Edvard Grieg 
  • 1910: Sinfonie der Tausend. Gustav Mahler 
  • 1912: Choral am Ende der Reise. Der Untergang der Titanic 
  • 1917: Der Prinz und der Einsiedler. Jean Cocteau und Eric Satie 
  • 1919: Salonlowe und Patriot. Ignacy Paderewski 
  • 1920: Welttheater und Nockerln. Die Salzburger Festspiele 
  • 1921: Schrage Tone am Furstenhof. Donaueschingen 
  • 1923: Der Klang der Maschine. Arthur Honegger 
  • 1925: Renaissance als Verkaufsschlager. Arnold Dolmetsch und Haslemere 
  • 1926: Ein Rasseln, Klirren und Hupen. Bela Bartok 
  • 1927 Jonny spielt auf. Ernst Krenek 
  • 1928: Ein Amerikaner in Paris. George Gershwin 
  • 1930: Erfolgreich auf allen Kontinenten. Carl Orffs Schulwerk 
  • 1934: Der Fall Hindemith. Wilhelm Furtwangler und die Nazis 
  • 1935: Dem Andenken eines Engels. Alban Berg 
  • 1936: Abschied von Europa. Kurt Weill 
  • 1937: White man never had the blues. Bessie Smith 
  • 1938: Ein Lied geht um die Welt. Lili Marleen 
  • 1941: Die Stimme der Befreiung. Dmitri Schostakowitsch 
  • 1945: Kein Wendepunkt. Klaus Mann und Richard Strauss 
  • 1945: Zufalliger Tod eines Komponisten. Anton von Webern 
  • 1949: Auferstanden aus Ruinen. Hanns Eisler 
  • 1952: Hoffnung Europa. Ein denkwurdiges Beethoven Jahr 
  • 1957: Suomi trauert. Jean Sibelius 
  • 1958: Der Skandal von Rom. Maria Callas 
  • 1960: Liebe zur Sonne, zur Freiheit. Luigi Nono 
  • 1965: The unanswered question. Charles Ives 
  • 1966: Ein folgenreicher Umzug. Die Met 
  • 1968: Das Flo! der Medusa. Hans Werner Henze 
  • 1969: Drei wunderbare Tage im August. Woodstock 
  • 1970: Prediger und Inquisitor. Bernd Alois Zimmermann 
  • 1971: Jesus Christ Superstar. Andrew Lloyd Webber 
  • 1977: Der verwundete Drache. Isang Yun 
  • 1980: Ende eines Mythos. John Lennon 
  • 1994: Mozart auf dem Lande. Glyndebourne Opera 
  • 1996: Der Phoenix brennt. Teatro la Fenice 
  • 2000: Der zweifache Tod des enfant terrible. Friedrich Gulda 
  • 2001: Odyssee im Klangraum. So viel Musik war nie 
  • Literatur 
Close X

By signing up you consent with the terms in our Privacy Policy

I am a music teacher.