World's Largest Sheet Music Selection

19260843
19260843
73.95
19260843

Entwurf einer Landschaft

set of parts

By Jorg Birkenkotter

Be the first! Write a Review
https://www.sheetmusicplus.com/title/entwurf-einer-landschaft-sheet-music/19260843

3 percussion
Set of parts. Composed by Jorg Birkenkotter (1963-). Kammermusik-Bibliothek (Chamber Music Library).


World premiere: Cologne, October 24, 1992

20th Century (after 1950). Set of parts. Breitkopf and Haertel #KM-2511. Published by Breitkopf and Haertel (BR.KM-2511).

Item Number: BR.KM-2511

ISBN 979-0-004-50292-1. 11.5 x 17.5 in inches.

Den beiden (quasi solistischen) Hauptinstrumenten Marimbaphon (Holz) und Vibraphon (Metall) sind jeweils verschiedene Zusatzinstrumente zugeordnet, im Sinne eines Kontinuums von bestimmten uber unbestimmte Tonhohen bis zum Gerausch. In Beziehung hierzu tritt die dritte, zunachst eigenstandig gedachte Schicht der Fellinstrumente. Durch eine spezifische Raumaufstellung (die beiden Haupt-Instrumente in normaler, frontaler Buhnenaufstellung werden von den ubrigen drei Schlagzeugern ,,umstellt) werden bestimmten Klangen bzw. Klangkonstellationen bestimmte Klang-Orte zugeordnet. Gleiche oder ahnliche Instrumente an verschiedenen Orten ermoglichen Klang-Wege, Richtung. Der so im voraus entworfenen, vorgeformten Klang-Landschaft entspricht eine ebenfalls vorformulierte, jedoch im Hintergrund verborgene Intervallstruktur (,,unendliche Melodie).

Diese abtastend und durch Projektion der primaren ,,Duo-Struktur auf die ,,Aussenspieler erweiternd, interpretierend und letztlich aufbrechend, durchlauft die Musik eine Folge verschiedener Spielmuster und -situationen, die fortsetzend, erweiternd, kontrastierend oder qualitativ umschlagend aufeinander bezogen sind. Dabei tauchen verschiedene Struktur-, Klang- oder Raumkonstellationen innerhalb des Stuckes mehrmals auf und bekommen durch die jeweils neue Umgebung, die neue Perspektive und den Zeitpunkt ihres Auftauchens im Verlauf der Komposition jedesmal eine andere, eine neue Bedeutung. Die Art und Weise des Durchlaufens der vorgeformten Materiallandschaft wirkt auf diese zuruck, zeigt sie als veranderbare und sich verandernde, entwirft sie jeweils neu und bietet Moglichkeiten fur neue, offene, nicht pradisponierte Raume (musikalischer) Phantasie.
(Jorg Birkenkotter)

Close X

By signing up you consent with the terms in our Privacy Policy

I am a music teacher.