World's Largest Sheet Music Selection

6223976

Sonata in G minor

By Clara Wieck-Schumann

Look
Detailed Description

Piano
Urtext. Composed by Clara Wieck-Schumann (1819-1896). Edited by Gerd Nauhaus. Edition Breitkopf.

.

Romantic. Breitkopf and Haertel #EB-8172. Published by Breitkopf and Haertel (BR.EB-8172).

Item Number: BR.EB-8172

ISBN 979-0-004-18191-1. 9 x 12 in inches.

. Clara Schumann wrote her Piano Sonata in G minor in 1841/42. The work was not performed during the composer's lifetime, however, and remained neglected until it was first published in 1991. Clara Schumann borrowed the Scherzo a few years after writing the piece when she integrated it into the Quatre Pieces fugitives op. 15. Nevertheless, as a whole, the sonata marks an important step in her compositional development between her two other larger-scale works, the Piano Concerto in A minor op. 7 (1833/34) and the Piano Trio in G minor op. 17 (1846). The present edition is based on the music text of the ,,Gesamtausgabe of Robert Schumann's works edited by Clara Schumann together with Johannes Brahms and others between 1879 und 1893. This publication is almost entirely free from arbitrary alterations in the text. A few obvious errors were eliminated after a thorough comparison with the first edition. Die vorliegende Ausgabe folgt dem Notentext der von Clara Schumann in Zusammenarbeit mit Johannes Brahms u. a. zwischen 1879 und 1893 herausgegebenen Gesamtausgabe von Robert Schumanns Werken. Diese Edition ist von willkurlichen Veranderungen des Textes weitgehend frei. Einige offensichtliche Irrtumer wurden nach Vergleich mit der Erstausgabe beseitigt. The present edition is based on the music text of the ,,Gesamtausgabe of Robert Schumann's works edited by Clara Schumann together with Johannes Brahms and others between 1879 und 1893. This publication is almost entirely free from arbitrary alterations in the text. A few obvious errors were eliminated after a thorough comparison with the first edition. mit dem Corsar von Byron befasste. Schumann war zunachst von dem Stoff so begeistert dass er sofort mit der Komposition begann noch ehe der Plan wirklich ausgereift war aber schon einen Monat spater wandte er sich einer anderen Arbeit zu namlich den Faust-Szenen die ihn bis 1853 beschaftigen sollten. Von einer Ouverture ist nichts bekannt ein einleitender Chor der Corsaren in dem diese - mit ihren Frauen denn es ist ein gemischter Chor! - in enger textlicher Anlehnung an den Anfang des Byronschen Versepos ihr wildes ungebundenes Leben auf dem Meer besingen wurde in vollstandiger Partitur niedergeschrieben. Ihm schliesst sich ebenfalls vollstandig instrumentiert ein Nachspiel an das durch seine zauberhafte romantische Stimmung gefangennimmt. Ein c-uroll Akkord schlagt die harmonische Brucke zur Nr. 2 (Arie des Conrad) die in B-dur steht und mit den fur Schumann so typischen punktierten Figuren den Titelhelden als Kampfernatur zu charakterisieren sucht. Doch schon nach 5 Takten bricht die Partitur ab von der Singstimme sind noch weitere 6 Takte am Schluss ohne Text niedergeschrieben. Die Urauffuhrung fand am 25. April 1981 im Rahmen eines konzertanten Opernabends mit dem Titel Opernfragmente der Romantik im Badischen Staatstheater Karlsruhe statt.

For more details go to Product Detail Page

Usually leaves our warehouse:
Within 3 to 4 weeks

Price: $22.95

Save 5% when you buy 2 or more copies of this item.

{ "catalogRefId":"6223976", "productId":"prod6223976" } { "catalogRefId":"6223976", "productId":"prod6223976" }

Close X

By signing up you consent with the terms in our Privacy Policy

I am a music teacher.